DIE ENERGIEDIENSTLEISTER
Mit Praxisprojekten neue Themen der EDL voranbringen.

Die Energiedienstleistung hat enorme Entwicklungspotentiale
der DENEFF EDL_HUB hilft, diese Potentiale endlich zu erschließen

Bisher sind die wirtschaftlichen sektorenübergreifenden Effizienzpotentiale nur zu knapp einem Viertel erschlossen (BfEE Marktstudie EDL 2019).
Der DENEFF EDL_HUB hilft mit seinen Praxis- und Marktprojekten, neue Markt- und Kundensegmente zu erschließen: Nachdem gemeinsam die relevanten Marktsegmente identifiziert werden, geht es um die Finanzierung, den inhaltlichen Support und  die Administration der Marktprojekte.

Markt- und Praxisprojekte des DENEFF EDL_HUB
davon profitieren alle

  • Das Klima: Energiedienstleister helfen, die Effizienz- und CO2-Einsparpotentiale schneller und zuverlässiger zu generieren!
  • Die DENEFF EDL_HUB Teilnehmer profitieren von den Deep-Insights über Nutzerbedürfnisse, spannende Use-Cases und marktnahe Geschäftsmodelle, die mithilfe innovationsfreundlicher Arbeitsmethoden entwickelt und angewendet werden.
  • Die Kunden profitieren von innovativen und nutzerzentrierten Geschäftsmodellen der Energiedienstleistung bis hin zu One-Stop-Shops für die Dekarbonisierung.

CoSo –
Contracting in Sozialen Einrichtungen

Soziale Einrichtungen wie z. B. Altenheime, Krankenhäuser sind verbrauchsintensive Unternehmen mit enormen, bisher weitgehend unerschlossenen Energieeffizienzpotentialen. Erfahrungen aus Projekten zeigen, dass Energie- und CO2-Einsparungen von bis zu 60% und darüber hinaus wirtschaftlich machbar sind. Häufig sind die Einrichtungen allerdings nicht ausreichend personell und finanziell ausgestattet, um diese Potentiale eigenständig zu erschließen. Für Energiedienstleistungsunternehmen bestehen jedoch eine ganze Reihe von strukturellen Hemmnissen, um gemeinsam mit den Einrichtungen diese Potentiale zu erschließen. Das Projekt CoSo erarbeitet gemeinsam mit Stakeholdern der sozialen Einrichtungen und Energiedienstleistern praxistaugliche Lösungen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei
gro.ffened@nnamrelle.gninneh

 

GREEN Home –
Energieeffizienz für Wohnungseigentümergemeinschaften

In Deutschland entfallen 35 % des Endenergieverbrauchs und etwa 30 % der Treibhausgasemissionen auf Wohngebäude. Um die Klimaschutzziele zu erreichen, müssen Sanierungsquoten im Gebäudebestand von etwa 2 % pro Jahr realisiert werden. Insbesondere die energetische Sanierung von Wohnungseigentümergemeinschaften (WEGs) birgt ein enormes Energie-Einsparpotenzial. Um dieses Potenzial zu heben, hat das EU-geförderte Projekt „GREEN Home“ zum Ziel, Finanzierungs- und Geschäftsmodelle zu entwickeln, die den Anforderungen der Vielzahl der Akteure gerecht werden.
Dabei bezieht das Projektkonsortium, bestehend aus dem Verband der Immobilienverwalter Deutschland, Funding For Future, der Initiative Wohnungswirtschaft Osteuropa und dem DENEFF EDL_HUB, die Erfahrungen von Best-Practice-Beispielen mit ein und vernetzt alle relevanten Stakeholder.

Weitere Informationen erhalten Sie bei
gro.ffened@remmark.asile